Ad

von 2hornyslaves

Es ist nicht immer ganz einfach etwas darüber zu sagen, wenn man Gummi schon fast als „täglichen Gebrauchsgegenstand“ ansieht.

Schon seit sehr vielen Jahren gehört Leder zum Leben vieler Gays. In den letzten Jahren hat sich jedoch der Fetisch Gummi stark verbreitet und von dem „Virus“ wurden auch wir quasi „angesteckt“

  • Doch was ist das Geheimnis dieses wunderbaren Materials?
  • Wieso erregt mich der Anblick eines Kerls in Gummi?
  • Wieso spüre ich es selbst so gern auf meiner Haut?

Es ist wieder einmal Wochenende .Wir planen geil in Gummi rumzusauen. Wir holen unsere Sachen aus dem Schrank und los geht’s …

Langsam legt sich das schwarz glänzende Material um unsere Körper. Er gleitet über die Beine, umschließt sie und bedeckt dann den Arsch und Schwanz. Noch ein kleines Stück und schon steckt auch der Oberkörper in Gummi. Der Geruch steigt einem in die Nase, vernebelt die Gedanken und lässt uns schon jetzt fast verrückt werden. Man sehnt sich danach das tausend Hände über den Körper, über das Gummi streicheln und die Beule berühren, die wächst und wächst durch das Gefühl des totalen Umschlossenseins.

Langsam beginnt die Welt um uns herum zu verblassen und die Sehnsucht kommt auf, ineinander zu verschmelzen. Ich will mit dem Kerl gegenüber eins zu werden, mit ihm einzutauchen in diese geile Welt.

Schon sehr früh prägte sich diese Form des Fetischismus bei uns aus. Wir bestaunten glänzende Sachen. Schon damals begann die Sehnsucht diese zu berühren, es am Körper zu spüren und davon eingehüllt zu sein.

Später hat das Internet (wie sicher vielen anderen auch) gezeigt, was es in der Welt des Fetisch und SM so alles zu entdecken gibt. Dort fanden wir schließlich eine Seite die sich auf den Verkauf von Gummisachen spezialisiert hatte. So beschlossen wir, unserer Sehnsucht und unserem Verlangen folgend, einen Ganzanzug zu bestellen.

Endlich, nach einiger Zeit der Vorfreude kam das Paket an! Schon beim Öffnen des Paketes strömte uns der unverkennbar geile Geruch von Gummi entgegen. Von dem Moment, als wir den Anzug das erste Mal in den Händen hielten, hatten wir uns in diesen Stoff verliebt. Das „Schicksal war besiegelt“- von dem Material würden wir nicht mehr los lassen bzw. loslassen wollen.

Wir probierten den Anzug beide nach einander an und es war so wunderbar. Der Anzug lag extrem eng an der Haut an. Jeder Muskel zeichnete sich ab. Es war so herrlich zu sehen, wie sich der Schwanz  hervortat und die Nippel sich zeigten. Mein Kerl ging sofort auf die Knie und begann an der Beule zu lecken. Es ist so ein irres Feeling. Du bist eingesperrt in dem Material, es umhüllt dich und dann wirst du noch an der Beule geleckt. Was kann man sich schöneres vorstellen?

Aber was macht Gummi nun genau aus?

Ehrlich gesagt können wir diese Frage nicht erschöpfend beantworten! Die einen sagen, die Lust am Gummi ergibt sich aus dem Tragegefühl. Während des Tragens beginnst du in Gummi sehr schnell zu schwitzen und der Schweiß läuft dir in die Kimme. Dann flutscht es schön im Anzug. Andere sagen dass sie jemanden nur ansehen müssen der Gummi trägt und schon sind sie rattig.

Es ist sehr schwierig auszumachen, woran es genau liegt. Für uns ist es einfach die Kombination aus Enge, Geruch und Anblick. Darin Sex zu haben und jede Minute so intensiv wie möglich zu genießen, ist das Größte.

Persönlich steigern wir das ganze jedoch noch weiter. Wir haben einige Masken aus Gummi. Diese kommen während des Spiels auch immer voll zum Einsatz. Wenn wir die Maske tragen, dann gibt es noch einmal einen weiteren Kick. Der Geruch ist nun noch intensiver. Du bist gefangen, der Kopf ist fest umschlossen. Meist tragen wir beide eine Maske und lieben es damit zu küssen, zu lecken oder uns gegenseitig ins Maul zu ficken.

Am interessantesten wird Gummi aber wenn es in einer Bondage/SM-Session zum Einsatz kommt. Wenn du wehrlos gefesselt bist, eine geschlossene Maske auf hast und wohlmöglich auch noch gefesselt bist. Dann spürst du das eingeschlossen sein im Gummi noch stärker. Die Fesseln erhöhen das Empfinden. Hier wird Gummi dann zu einer Art sehr geilem „Gefängnis“, aus dem du nur befreit werden kannst, wenn dein Master oder Top es so will. Insofern man das natürlich überhaupt möchte.

Haben wir dieselbe Bindung zu anderen Fetischen?  Die Antwort lautet „nein“. Natürlich stehen wir auch auf andere Kleidung, z.Bsp. auf Leder und Army. Allerdings hat es für uns einfach nicht denselben Stellenwert. Für uns ist es eine weitere „nette“ Unterstützung, kann aber Gummi niemals ersetzen. Es gibt uns einfach nicht dasselbe Gefühl sondern hat für uns eher einen untergeordneten Stellenwert.

Jedoch bestimmt Gummi nicht gänzlich unser Leben, wir haben auch guten Sex und geile Sessions ohne dieses wunderbare Material.

Wir können nur jeden „einladen“, einmal auszuprobieren, wie es sich anfühlt ganz und gar diesem Material ausgeliefert zu sein.

In diesem Sinne VIEL VERGNÜGEN….

LEAVE A REPLY